Mit Fantasie

durchs Leben


Probe-Abschied

Ein Erfahrungsraum zum Thema "Loslassen".

"Ich bin fiktiv tot.
Gäste betreten meine Wohnung für den Probe-Abschied. Da ist die Einrichtung - geliebte Dinge, ausgewählte Möbel - und die Energie, als ob ich erst noch durchgehuscht wäre. Meine Lieblingsmusik dringt aus dem Gästezimmer, sonst Totenstille. Diverse Kerzen unterstreichen die Stimmung effektvoll. (...)" -
Weiter lesen auf meinem Blog (Beitrag vom 23. März 2024)


Mittwoch, 25. September 2024 (1 Jahr Probe-Abschied!)

von 18:18 - 22:22 Uhr

4-12 Menschen
4 Stunden und 4 Minuten
Freiwillig: 40 CHF und Knabbereien
Anmeldung 076 296 22 39  bis jeweils 22h vor Beginn

Die genaue Adresse gebe ich bei der Anmeldung bekannt.



Du wirst selbstverantwortlich und mutig in eine Wohnung ohne Gastgeber eintauchen.
Nicht klingeln, klopfen oder vor der Tür warten, du bist willkommen.
Schau dich genau um und versuch dich zuhause zu fühlen.
Informiere dich anhand von Zetteln, die in der Wohnung verteilt sind und finde heraus, was du machen möchtest.


Es gibt 4 Räume der Begegnung:
Austauschen
Schweigen
Berühren
Tanzen


Vieles ist selberklärend, du darfst dich zumuten (Mut-Rad!). Natürlich darfst du auch nur im Beobachtermodus unterwegs sein.
In der Halbzeit findet meine Auferstehung statt und ich nehme wieder Teil am Leben...
Die Idee fördert die eigene Auseinandersetzung mit dem Tod, den Umgang mit neuen, ungewohnten Situationen.
Sie vereint einige Themen, die im Leben von Manuela Bedeutung haben.


MY LAST GOODBYE


Folge 16 - wie alles seine Energie bekam...
Folge 103 - Spezialausgabe zu meinem Probe-Abschied


Der Podcast "MY LAST GOODBYE" von Franziska von Grünigen wurde von Menschen in einem Crowd Funding unterstützt und vier davon trauten sich zusammen mit ihr an einen Probe-Abschied am 17. Februar 2024.

Menschen, die mich nicht kannten, begegneten meiner Energie zuerst in der Wohnung mit den persönlichen Gegenständen, der individuellen Einrichtung. Sie  fragten sich, wer Manuela Stauffacher war und wie sie lebte...

Danke, liebe Franziska für das tolle Video!



Ich glaube, dass das Loslassen, praktiziert in verschiedenen Disziplinen, sich am Ende des Lebens als wertvoll erweisen kann beziehungsweise das Sterben erleichtern könnte.
So biete ich mit meinem Raum die Möglichkeit aus der Komfortzone zu treten, Muster, Prägungen und Konventionen zu hinterfragen und vielleicht zu durchbrechen oder zu verabschieden.
Hast du Mut und genug Gwunder, um dich auf eine lebendige Reise ins Unbekannte einzulassen?
Dieser von mir kreierte Erlebnis- und Erfahrungsraum entwickelt sich laufend, was jeden Besuch einzigartig macht. So fand am ersten Probe-Abschied gleichzeitig die Vernissage zur interaktiven Ausstellung "Loslassen" statt.
Gerne darfst du mir auch einen Wunsch-Termin nennen, vielleicht lässt sich was einrichten. Ich freue mich auf dich!
Denk daran: Die Bewusstheit über den Tod, beeinflusst die Qualität des Lebens.